Tierpatenschaften und Futterspenden

Wir haben hier einen hohen Anspruch an artgerechte Haltung, Futter und Gesundheit. Pferde sind sehr anspruchsvoll in ihrer natürlichen Nahrungsaufnahme. Ihr Speiseplan ist sehr vielseitig und vieles von dem was sie in der Natur suchen würden, können sie in einer Box gar nicht und auf kleinen artenarmen übernutzten Wiesenflächen nicht finden. Wir bemühen uns schon seit Jahren größere Koppelflächen zu bekommen. Doch die heutige Landwirtschaft sind nach eigenen Angaben hier: „Sklaven ihrer Subventionen.“ Das heißt sie können kein Land für Hobbypferde herausgeben, dann verlieren sie Subventionen….

Daher gleichen wir den Mangel an natürlichen Nahrungsmitteln bei unseren Pferden aus und füttern neben artenreichem Bergwiesenheu aus dem Harz, Luzerne aus der Dübener Heide, Sonnenblumenkerne, Obst und Gemüse Bio und konventionell, am liebsten aus dem Garten. Hierzu kommen gesammelte Kräuter, Blätter, Zweige oder im Winter gekaufte Einzelkräuter (z.B. Ackerschachtelhalm, Kamille, Fenchel, Thymian, Ringelblume, Löwenzahn, Beifuß, ….) Wir entwurmen sehr erfolgreich mit Kieselerde (auch Diatomeenerde genannt) und entgiften mit Zeolith und Bentonit oder dem Ton aus unserem Tonloch.

Alle diese wunderbaren Pflanzen werden mit viel Aufwand gesammelt oder gepresst und hier her gefahren. Unser stetiges Bestreben gilt es die Wege zu verkürzen und im Idealfall so große und vielfältige Flächen für die Pferde zu haben, dass sie sich alle Kräuter, Pflanzen und Blätter, Gehölze zu jeder Jahreszeit selbst sammeln können. Auch den Pferden wäre diese Variante die liebste, da sie nicht von uns und unseren Ideen von Fütterung abhängig wären und sich zu jeder Zeit das suchen können was sie gerade brauchen.

Liebe Tierfreunde Ihr dürft uns sehr gern unterstützen und unsere Pferde glücklich machen, auch sehr gern selbst füttern! Wer einmal gesehen hat wie gierig und mit großer Freude die Pferde Obst und Gemüse und auch Kräuter weg mampfen, der wünschte sich diesen Reichtum täglich für diese wundervollen Tiere.

Ihr könnt also sehr gern Tierpate werden ohne Verträge oder Laufzeiten und uns, im Futterangebot und in unseren Projekten für die Natur und die Kinder unterstützen:

  • Für den kleinen Geldbeutel: 50 Euro im Monat
  • Für die, die noch mehr Geld geben können: 100 Euro im Monat

Und Ihr könnt von montags bis samstags zu Eurem WahlGlücksPferd kommen und putzen, füttern und spazieren gehen, verwöhnen, mit Ton bemalen, frisieren, massieren, meditieren, sich verbinden, echten Kontakt finden und so so viel über Euch selbst erfahren….

Diese Begegnungen empfinden wir selbst für uns als unbezahlbar 🙂

Ihr unterstützt uns erheblich bei Qualitätsfutter, Gesundheit und Naturraum zurückgeben, kleine Paradiese erschaffen. Ihr könnt auch sehr gern Futterspenden abgeben aus dem Garten, Abfälle aus der Küche am liebsten Bio, die Pferde freuen sich auch über konventionelles:

  • Alle Kräuter
    Einzeln – keine Mischungen! Damit Pferde das wählen können, was sie gerade brauchen.
  • Alle Gemüse
  • Alles an Obst

Die Pferde haben intakte Essinstinkte und dürfen alles essen was unverarbeitet ist oder einfach gesagt, was in der Natur so auch wächst. Sonnenblumenkerne mit und ohne Schale, Hafer, Luzerne, Heu nehmen wir natürlich auch in jeder Form und jeder Masse 🙂

Ganz lieben Dank im Namen der glücklichen Fellnasen.